Prima Klima – Damit Sie nicht ins Schwitzen geraten!

Klimaanlagen halten in der heißen Jahreszeit die Temperaturen im angenehmen Bereich. Die modernen Anlagen sorgen dafür, dass sich zusätzlich Luftfeuchtigkeit und Sauerstoffgehalt im idealen Wohlfühlbereich befinden. Fürs prima Klima sorgt entweder eine zentrale Anlage oder eine individuelle Lösung für einzelne Räume.

Zentrale Klimaanlagen – schon beim Hausbau daran denken

Zentrale Klimaanlagen sind meist fest im Gebäude integriert und sorgen über eingebaute Luftschächte für den erforderlichen Luftaustausch und die ideale Temperatur. Die Technik ist an einer Stelle installiert und besteht aus einem Zu- sowie einem Abluftgerät. Man unterscheidet zwei Systeme, nämlich Luft-Wasser- und Luft-Luft-Anlagen. Damit die Anlage richtig dimensioniert ist, empfiehlt sich vorab eine Kühllastberechnung vom Fachbetrieb.

Split-Klimaanlagen – ein Teil drinnen, einer draußen

Split-Klimaanlagen eignen sich zur Klimatisierung einzelner Räume und sind als Single- oder als Mehrraumlösung erhältlich. Kennzeichnend für diese Anlagentechnologie ist die Aufteilung der Technik in ein Innen- und ein Außengerät. Die Dimensionierung richtet sich nach der Größe des Raumes, der klimatisiert werden soll. Bei uns werden Sie eingehend darüber beraten, welches Klimagerät für Ihre Zwecke optimal ist.

Mobile Klimageräte – Klimatisierung da, wo sie gebraucht wird

Der große Vorteil der mobilen Klimageräte ist, dass sie genau dort kühlen, wo es nötig ist. Die Geräte sind transportabel und können beliebig eingesetzt werden. Für den Betrieb ist eine Steckdose erforderlich, weiterhin muss die Möglichkeit bestehen, den Abluftschlauch ins Freie zu führen. So wird die warme Luft nach draußen befördert.

Luftbefeuchter – damit Sie freier atmen können

Ebenfalls zur Klimatisierung von Räumen können Luftbefeuchter eingesetzt werden. Meist kommen diese Geräte im Winter zum Einsatz, wenn die trockene Heizungsluft die Atemwege belastet und für Hustenreiz und eine verstopfte Nase sorgt. Man unterscheidet Standgeräte für den mobilen Einsatz sowie Befeuchter, die an eine Wasserleitung angeschlossen sind und sich für den Einbau in zentrale Lüftungsanlagen eignen. Luftbefeuchter arbeiten mit verschiedenen Technologien als Verdampfer, Verdunster oder Zerstäuber.

Luftentfeuchter – ideal bei dicker Luft

Ebenso wie trockene Luft kann auch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu Beschwerden führen. Hinzu kommt die Gefahr von Kondensation und Schimmelbildung. Gängige Luftbefeuchter arbeiten entweder nach dem Kondensations-, dem Absorptions- oder dem Adsorptionsprinzip. Fragen Sie nach – wir beraten Sie gerne zum Thema Luftentfeuchter und der für Ihre Zwecke geeigneten Technologie.

 

Anfahrtsweg planen
Geben Sie den Ort ein, von dem aus Sie die Route zu uns berechnen lassen wollen: